AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Geltungsbereich
Für die Geschäftsbeziehung zwischen der Blitz Fritz GmbH und dem Besteller gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in der zum Zeitpunkt der Bestellung im Internet vorliegenden Fassung. Die AGB können für den Zweck der Bestellung gespeichert oder ausgedruckt werden. Abweichende Bedingungen des Bestellers erkennt die Firma Blitz Fritz GmbH nicht an, es sei denn, die Firma Blitz Fritz GmbH hat der Geltung der abweichenden Bedingungen ausdrücklich schriftlich zugestimmt.

2. Vertragsschluss
Eine Bestellung im Online-Shop unter www.blitz-fritz.de oder über die telefonischen Bestellrufnummern oder per Fax stellt ein Angebot an die Firma Blitz Fritz GmbH zum Abschluss eines Kaufvertrages dar. Nach der Bestellung sendet die Firma Blitz Fritz GmbH eine Bestellbestätigung über den Eingang der Bestellung per Email. Diese Bestellbestätigung bestätigt lediglich den Empfang der Bestellung, sie stellt keine Annahme der Bestellung dar. Ein Kaufvertrag kommt erst dann zustande, wenn die Firma Blitz Fritz GmbH die bestellten Produkte an den Besteller versendet. Ein Kaufvertrag kommt nur über diejenigen Produkte aus einer Bestellung, die in der Versandbestätigung aufgeführt sind, zustande.

3. Lieferungen
Die Auslieferung der Bestellung erfolgt innerhalb von 1-6 Werktagen. Aussagen zu Verfügbarkeit und Versand eines Produktes im Online-Shop sind lediglich voraussichtliche Angaben – sie stellen keine verbindlichen oder garantierten Versand- oder Liefertermine dar. Wenn die Firma Blitz Fritz GmbH während der Bearbeitung einer Bestellung feststellt, dass bestellte Produkte nicht verfügbar sind, wird die Firma Blitz Fritz GmbH dies und – soweit möglich – die voraussichtliche Lieferzeit in der Bestellbestätigung mitteilen. Wenn der Besteller dies wünscht, werden die lieferbaren Produkte seiner Bestellung trotzdem versendet; durch die Aufteilung der Bestellung in mehrere Sendungen können sich die Versandkosten entsprechend erhöhen.

4. Preise und Versandkosten
Alle Preise, die auf der Website www.blitz-fritz.de angegeben sind, verstehen sich zuzüglich der jeweils gültigen gesetzlichen MwSt. Die entsprechenden Versandkosten werden dem Besteller in der Auftragsbestätigung angegeben und sind vom Besteller zu tragen. Ware die als Gefahrenstoff oder Sondergröße gekennzeichnet ist, haben gesonderte Transportkosten.

5. Fälligkeit und Zahlung, Verzug
Der Besteller bezahlt per Vorkasse. Anderslautende Vereinbarungen bedürfen der Schriftform zwischen dem Besteller und der Blitz Fritz GmbH. Mit der Absendung der bestellten Produkte und entsprechender Versandbestätigung (Vertragsschluss) wird der Kaufpreis fällig. Ist auf der Rechnung eine Zahlungsfrist kalendermäßig bestimmt, kommt der Besteller mit Ablauf dieser Frist in Verzug, wenn er nicht bis zu dem bestimmten Tag gezahlt hat. Unternehmer haben in diesem Fall Verzugszinsen in Höhe von fünf Prozentpunkten über dem Basiszinssatz der Europäischen Zentralbank zu zahlen.

6. Eigentumsvorbehalt
Die an den Besteller gelieferte Ware ist bis zur vollständigen Begleichung aller gegen den Besteller bestehenden Ansprüche Eigentum von Blitz Fritz GmbH. Für den Fall der Weitergabe der Ware gilt ein verlängerter Eigentumsvorbehalt als vereinbart.

7. Haftung
Blitz Fritz GmbH haftet nach den gesetzlichen Bestimmungen, soweit sich aus diesen AGB nichts anderes ergibt. Auf Schadensersatz haftet Blitz Fritz GmbH nur bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit. Bei einfacher Fahrlässigkeit haftet Blitz Fritz GmbH nur für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit sowie für Schäden aus der Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht (also einer Vertragspflicht, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Besteller regelmäßig vertraut und vertrauen darf). Im Fall der Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht ist die Haftung von Blitz Fritz GmbH auf den Ersatz des vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schadens begrenzt. Diese Haftungsbeschränkungen gelten nicht, soweit Blitz Fritz GmbH einen Mangel arglistig verschwiegen oder eine Garantie für die Beschaffenheit der Ware übernommen hat. Die Haftungsbeschränkungen gelten auch zugunsten der gesetzlichen Vertreter von Blitz Fritz GmbH und deren Erfüllungsgehilfen, wenn Ansprüche direkt gegen diese Personen geltend gemacht werden. Die Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes bleiben unberührt. Wir geben grundsätzlich keine Personenbezogenen Daten an dritte weiter. Ausgenommen sind Paketdienste, die zur Versandabwicklung Namen und Anschrift des Bestellers benötigen. Sollte ein Kunde auf die Löschung seiner Daten bestehen, so führen wir dies auf Wunsch durch. § 10 Gerichtsstand und anwendbares Recht Bei Meinungsverschiedenheiten und Rechtsstreitigkeiten gilt ausschließlich deutsches Recht.

Widerrufbelehrung

Widerrufrecht
Verbraucher können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (Brief, E-Mail) oder – wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird – durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312g Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerruffrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache.

Der Widerruf ist zu richten an:
Blitz Fritz GmbH – Nordring 12a 47495 Rheinberg / info@blitz-fritz.de

Widerruffolgen
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B.: Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z.B.: Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren beziehungsweise herausgeben, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Sie haben die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Anderenfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerruferklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.